Passo del Bernina

Start/Ziel: Livigno

KM: 102,6

HM: 1446


Die Tour startet in Livigno, (1816 m s.l.m.) der Ort ist eine zollfreie Zone, ein beliebter Ausgangspunkt für viele Sportarten und auf jedenfall einen Besuch wert. Im Mai 2005 endete hier sogar eine Etappe des Giro d’Italia. Die Tour führt über den Passo del Bernina ein Alpenpass im Schweizer Kanton Graubünden. Mit einer Höhe von 2328 m verbindet er das Engadin im Norden und dem italienischen Veltlin im Süden. Der Pass ist die Wasserscheide zwischen Adria und Schwarzem Meer. An der Passhöhe liegt das Berggasthaus Ospizio Bernina und zwei Gletscherseen. Wir machten einen kurzen Abstecher nach Sankt Moritz und radelten dann den Inn entlang Richtung Zernez. Um zurück nach Livigno zu kommen müssen wir den Tunnel Munt La Schera nehmen der für Radfahrer gesperrt ist, aber es gibt einen Bike-Shuttle vom 1.06 bis 15.09. Kosten 7 Euro (Änderungen vorbehalten!) Mehr Info zu Zeiten und Kosten www.livigno.eu/de

Tipp: Den Kaffee lieber auf der italienischen Seite trinken.

Wichtig: Man sollte sich umbedingt vorher informieren ob der Bike-Shuttle fährt und Geld dabei haben!

Download
GPS download
passo.del.Bernina.gpx
GPS eXchange Datei 4.8 MB

Passo di Foscagno

Start/Ziel: Livigno

KM: 130

HM: 2657

 

Start ist wieder Livigno. Nach dem Anstieg und der „Grenzüberquerung“ geht es auf einer atemberaubenden Abfahrt, durch die Schweiz, bis Tirano (ca. 300 m s.l.m), hier sind wir wieder in Italien. Dann heißt es aufpassen, dass man NICHT auf die Hauptstraße SS38 kommt. Das ist uns leider passiert, wie am Anfang der Route, die Straße ist für Radfahrer nicht erlaubt. Die Nebenstraße ist landschaftlich auch viel schöner und man kurbelt leicht bergauf in Richtung Bormio. Der Ort eignet sich hervorragend um nochmal einen Kaffee zu trinken und sich schon mal auf den jetzt folgenden Anstieg vorzubereiten. Die letzten 38 km zurück nach Livigno gehen stetig bergauf. Über den Foscagnopass mit einer Passhöhe von 2291 m s.l.m. Eine schöne aber anspruchsvolle Tour!

Tipp: Im Zwiebel-System kleiden da es in Tirano  definitiv wärmer ist als in Livigno.   

Wichtig: Interessant ist auch die Kirche S.Anna, in Livigno, die höchstgelegene Pfarrkirche Europas.

Download
GPS download
Passo di Foscagno.gpx
GPS eXchange Datei 7.1 MB

Stilfser Joch

Start/Ziel: Prad am Stilfser Joch

KM: 64

HM: 1845

Parken: am Parkplatz Prad am Stilfserjoch

 

Das Stilfser Joch - Passo dello Stelvio ist mit 2757 m der höchste Gebirgspass in Italien und nach dem Col de l’Iseran der zweithöchste asphaltierte Gebirgspass der Alpen. Der Pass, mit seinen 48 atemberaubende Kehren, verbindet Bormio im Veltlin, Lombardei, mit Prad im Vinschgau, Südtirol. Absolutes Highlight für jeden Rennradfahrer! Die Rundfahrt mit dem Ausgangspunkt in Prad am Stilfserjoch führt über das Stilfser Joch bis kurz nach der Passhöhe, dann über den Umbrailpass und Santa Maria Val Müstair durch die Schweiz wieder zurück nach Prad.

Tipp:  In der Regel ist der Pass zwischen Ende Mai und November für den Verkehr geöffnet. Am ersten Samstag im September oder am letzten Samstag im August findet der Radtag statt. An dem die legendäre Passstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt wird.

Wichtig: Bei der Passhöhe erinnert ein Denkmal an den legendären italienischen Radrennfahrer Fausto Coppi, der den Giro d’Italia fünfmal gewann.

Download
GPS download
Stilfser Joch.gpx
GPS eXchange Datei 4.1 MB