Passo doppio

Start/Ziel: Torbole

KM: 44

HM: 1196

Parken: Parkplatz (nicht kostenfrei) in der Via Strada Granda Ecke Via delle Corti

 

Die Tour geht direkt in die Steigung die vom See rauf nach Nago führt. Wer es nicht so gerne hat die ersten % mit kalter Hose zu fahren sollte sich an der Gardesana ein bisschen aufwärmen und dann erst starten. 

In Nago angekommen geht es gleich rechts weg wo der Radweg beginnt der uns über den niedrigste Pass der Alpen führt: den Passo San Giovanni (287 m). Am Kreisverkehr in Loppio wird links abgebogen in Richtung Ronzo-Chienis/ Val di Gresta. In Ronzo Chienis (965 m) zweigt die Straße Richtung Westen zum Passo Santa Barbara (1165 m) ab. Die letztem Höhenmeter zum Pass sind nochmal knackig, man wird aber dann mit einer wunderschönen kurvigen Abfahrt nach Arco belohnt. 

Tipp: Im Sommer kann man auch die westliche Auffahrt, also von Arco aus, fahren. Diese Seite liegt gut versteckt in einem bewaldeten und schattigen Steilhang.

Download
GPS download
activity_707850767.gpx
GPS eXchange Datei 3.1 MB

Panoramica

Start/Ziel: Torbole

KM: 48

HM: 370

Parken: Parkplatz (nicht kostenfrei) in der Via Strada Granda Ecke Via delle Corti

 

Start dieser Tour ist Torbole. Auf der Gardesana geht es flach bis nach Malcesine, dieser Teil der Uferstraße ist meiner Meinung nach einer der Schönsten. Bei Malcesine geht es dann nach links weg und wir befahren jetzt die Via Panoramica die nicht umsonst so heißt. Der Ausblick ist einfach super! Wir können sogar einen Pass bezwingen den Passo Campiano (375 m). Zurück nach Torbole nehmen wir wieder die Gardesana. In Torbole geht es weiter Richtung Arco. Die flache Schleife um den "roccia" führt über Riva zurück nach Torbole. 

Tipp: Die Altstadt von Malcesine, mit ihren vielen engen Gassen und der Skaligerburg die auf einem Felsvorsprung direkt am Ufer des Sees steht, heißt auch die Perle vom Gardasee. Also umbedingt anschauen! 

Wichtig: Auf der Gardesana muss man durch ein paar Tunnel, die aber kurz und hell sind, trotzdem sollte man ein Licht und Reflektoren dabei haben.

Download
GPS download
Panoramica.gpx
GPS eXchange Datei 2.0 MB

Giro lago di tenno 

Start/Ziel: Torbole

KM: 62

HM: 820

Parken: Parkplatz (nicht kostenfrei) in der Via Strada Granda Ecke Via delle Corti

 

Von Torbole gehts es nach Riva und dann Richtung Lago di tenno. Die sanfte, verkehrsarme Steigung, kleine, typisch italienische Dörfchen, Obstplantagen und der Blick auf die Alpen machen diese leichte Tour einzigartig. Über den Passo del Ballino (755 m) kommt man nach Ponte Arche. Eine atemberaubende Sicht in die 90 m tiefe Sarca-Schlucht begleitet einen bei der Abfahrt Richtung Sarche. Hier ist es wichtig dass man auf den gut ausgebauten Radweg kommt da sich auf der SS237 ein paar gefährliche Tunnel befinden. Bei Sarche geht es rechts weg immer leicht bergab zurück nach Riva. Wer sich nicht sicher auf der etwas befahrenen Straße fühlt hat die Möglichkeit auf dem Radweg nach Riva zu gelangen.

Tipp: Ein Kaffestop, nach der Tour, am Hafen von Riva ist sehr empfehlenswert!

Download
GPS download
activity_707850621.gpx
GPS eXchange Datei 3.2 MB