Start/Ziel: Peschiera // Borghetto
KM: 52
HM: 350
Parken: Großer Parkplatz nach der Tankstelle vor dem Kreisverkehr

Start ist der schöne Ort Peschiera. Da der Einstieg auf den Radweg ein bisschen kniffelig ist muss man hier ein bisschen aufpassen. Dann geht es ganz entspannt auf dem breiten gut ausgebauten Radweg bis nach Borghetto, diese bezaubernde kleine Ortschaft war einst ein strategischer Wachposten am Fluss Mincio. Viel Charme und eine gelungenen Mischung aus Geschichte und Natur. Die mittelalterliche Atmosphäre ist geprägt vom Brückenbauwerk Ponte Visconteo, dem Kirchturm und den Mühlenrädern der antiken Mühlen, in denen einst Weizen und Getreide gemahlen wurden. Borghetto sul Mincio zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen unter den Ortschaften, die zum “Club dei Borghi più Belli d’Italia” (Club der schönsten Ortschaften Italiens) zählen.

Borghetto – Club dei Borghi più Belli d’Italia

Etwas hügeliger geht es weiter, über Volta Mantova und Pozzolengo wieder Richtung See. Zweites Highlight der Tour ist der Turm von San Martino. Auf einem Hügel von San Martino befindet sich ein zwischen 1880 und 1893 errichteter, monumentaler Turm, der an die entscheidende Schlacht erinnert. Hier schlugen die vereinigten Armeen Frankreichs und Sardinien-Piemonts am 24. Juni 1859 in der Schlacht von Solferino die Truppen Österreichs. Diese Tour ist sehr geschichtsreich und führt durch Custoza, eine Fraktion von Sommacampagna südwestlich von Verona, das Schauplatz zweier Schlachten zwischen Österreich und Italien war. Diese Fraktion ist auch für seinen DOC-Weißwein bekannt.
Weitere Touren im Veneto findest Du hier.

Tipp: Borghetto und der Turm von San Martino sind ein Foto wert!

WP Strava ERROR 401 Unauthorized - See full error by adding
define( 'WPSTRAVA_DEBUG', true );
to wp-config.php