Start/Ziel: Verona Zentrum // Pendola
KM: 55
HM: 680
Parken: Piazza Vittorio Veneto, Verona

Diese Runde beinhaltet zwei Klassiker: Den Anstieg Pendola und die Torricelle. Start ist im Zentrum von Verona. Die Stadt ist nicht weit entfernt vom Gardasee. Es lohnt sich diesen atemberaubenden Ort zu besuchen. Verona hat 257.275 Einwohner (Stand 2017) und ist Hauptstadt der Provinz Verona. Seit 2000 gehört die bezaubernde Altstadt von Verona zum UNESCO-Welterbe. Entlang der Etsch geht es ins Valpolicella, ins Paradies des Weines. Die erste Steigung “Pendola” ist 4 Kilometer lang und beginnt im Ort Fumane. Hier kann man sich hervorragend, auf dem Strava-Segment, mit den einheimischen Radfahren messen. Ab Marano di Valpolicella geht es erstmal wieder bergab. Die Strecke führt nun zurück nach Verona. Hier wartet der zweite Anstieg, die bekannte Torricelle.

Einer der eindrucksvollsten und faszinierendsten Viertel von Verona: Torricelle.

Dieser Teil der Stadt Verona verdankt seinen Namen den Massimiliane-Türmen. Die vier österreichischen Zylindertürmen sind 1837 errichtet. Sie wurden erbaut, um entlang des Kamms von San Giuliano das weitläufige Gebiet zu kontrollieren. Neben der spektakulären Aussicht über die Stadt, beherbergt das Viertel Torricelle mehrere exklusive Unterkünfte. Aber ebenso viele typische Restaurants und Bars. Am Abend sollte man sich einen Aperitif, in einem der berühmten Nachtclubs der Torricelle nicht entgehen lassen. Der Hügel hat drei Anstiege die alle sehr gut befahrbar sind und von vielen Italienern als Intervall-Training genutzt wird. Auch hier findet man auf dem Strava-Segment die besten Fahrer. Man kann sofern noch Kraft in den Beinen ist sich in die stark umkämpfte Rangliste einordnen.
Weitere Touren im Verona findest Du hier.

Tipp: Man kommt, wenn man die Toricelle hinaufgefahren ist am Piper vorbei einer der angesagten Lokale von Verona. Allerdings eher was für die Abendgarderobe und nicht für Radschuhe.

WP Strava ERROR 401 Unauthorized - See full error by adding
define( 'WPSTRAVA_DEBUG', true );
to wp-config.php